Die Entscheidung, wieder mit Gottesdiensten vor Ort zu beginnen ist uns nicht leicht gefallen, da sie mit beträchtlichen Einschränkungen einher gehen. Dennoch halten wir es für wichtig, diese Möglichkeit nun unter Beachtung der aktuellen Corona-Verordnung in Anspruch zu nehmen. Das bedeutet praktisch:

  • Die Gottesdienste werden weiterhin auch per Livestream übertragen.
  • Vor Ort können ab dem 17. Mai ca. 100 Personen am Gottesdienst teilnehmen, sofern sie sich für den Gottesdienst per E-Mail angemeldet haben und diese Anmeldung auch bestätigt wurde.
  • Die Anmeldung erfolgt per Email an die hierfür eingerichtete Adresse anmeldung@hoffnungskirche.online.
  • Die Email muss alle Namen, Vornamen und Adressen der gewünschten Teilnehmer beinhalten, da wir per Verordnung dazu verpflichtet sind, alle angemeldeten Personen vor Ort abzuhacken und die Liste der Gottesdienstteilnehmer für mind. 3 Wochen aufzubewahren
  • Jeder, der sich per Email für die Gottesdienste anmeldet, bekommt per Email entweder eine Bestätigung, oder, falls der Gottesdienst bereits “voll” ist, das Angebot, für am darauffolgenden Sonntag vor Ort teilzunehmen. Daher die Bitte: Wir wollen niemanden vor Ort wieder nach Hause schicken, daher mögen bitte nur die kommen, welche eine Bestätigung zur Teilnahme erhalten haben.
  • Da wir aufgrund der Auflagen zur Listenführung verpflichtet sind, sollte jeder Gottesdienst-Teilnehmer etwas früher kommen, damit noch eine Datenschutzgrundverordnung ausgefüllt werden kann. Ohne das Ausfüllen dieser Verordnung (viele haben das bereits gemacht) ist leider keine Teilnahme am Gottesdienst möglich.
  • Die Maskenpflicht ist ebenfalls gegeben, um am Gottesdienst teilzunehmen. Bitte denkt daher auch an eine entsprechende Mund-Nasen-Bedeckung.
  • Zuletzt: Die Gottesdienste sind ab einem Mindestalter von 10 Jahren zugänglich. Uns ist bewusst, dass dies einige Familien von der Teilnahme an Gottesdiensten vor Ort ausschließt und es tut uns leid. Allerdings müssen wir uns strikt an die Verordnungen und Hygienevorschriften halten, weshalb in der aktuellen Phase auch keine Kinderbetreuung sonntags möglich ist. Wir bitten alle Familien, die hiervon betroffen sind, um Verständnis.
  • Vor Ort werden jeweils ein paar Mitarbeiter am Haupteingang stehen, welche alle weiteren Informationen über Ein- und Ausgänge, Hygienemaßnahmen usw. nochmals persönlich weitergeben.
  • Aufgrund der aktuellen Prognosen gehen wir davon aus, dass wir auf diese Weise Gottesdienst bis Anfang Juni feiern werden. Weitere Updates werdet ihr rechtzeitig erhalten.

Wir nehmen alles vertrauensvoll aus Gottes Hand und sind dankbar für jede positive Veränderung in der Corona-Krise. Ein herzliches Dankeschön an alle Gemeindemitglieder und Freunde der Hoffnungskirche für Euer Verständnis.