Herzlich Willkommen in der Hoffnungskirche!

Gebet im Alter

DANKGEBET IM BEGLÜCKTEN ALTER


GOTTES WORT
„Die gepflanzt sind im Hause des HERRN, werden in den Vorhöfen unsres Gottes grünen. Und wenn sie auch alt werden, werden sie dennoch blühen, fruchtbar und frisch sein…“ Ps 92,14-15 „Gesegnet aber ist der Mann, der sich auf den HERRN verlässt und dessen Zuversicht der HERR ist. Der ist wie ein Baum, am Wasser gepflanzt, der seine Wurzeln zum Bach hin streckt. Denn obgleich die Hitze kommt, fürchtet er sich doch nicht, sondern seine Blätter bleiben grün; und er sorgt sich nicht, wenn ein dürres Jahr kommt, sondern bringt ohne Aufhören Früchte.“ Jer 17,7-8


GEBET

Gott mein Vater! Herr Jesus Christus mein Erlöser!

Ich bin dein Kind, das Du mit deinem Blut erkauft hast.
Du liebst mich, wie alle Deine Kinder, die Du annimmst.

Bevor Ich ganz zu Dir komme, und vom Glauben zum Schauen komme,
muss ich die Reise auf der Erde zu Ende bringen.

Manchmal neige ich zur Ungeduld, weil ich nicht alles verstehe.
Meine Sehkraft ist schwach,
auch meine körperlichen Kräfte nehmen stets ab.

Ich bitte Dich gütiger Gott,
bewahre mein Herz vor finsteren Gedanken und Sorgen.
Schenke mir Licht in der Dämmerung des Abends,
damit es in meiner Seele hell bleibt.

Du bist das Ziel meiner Lebensreise!
Bei Dir bin ich ganz zuhause, wenn ich angekommen bin.
In der Sehnsucht erhebt sich mein Geist zu Dir,
aus dem zerbrechlichen Körper.

Ich danke dir für mein Leben, meine Familie und Freunde!
Ich danke Dir für alles, was mir gelungen ist.
Und was mir nicht gelungen ist, das wird deine Gnade wie der gutmachen.

Halte mich fest in deiner Liebe, damit ich nicht verzage.
Ich weiß, dass du ein liebevoller Vater bist und ich bin dein Kind,-
kein Sklave und keine Magd, die nach ihrer Leistung gemessen wird.

Meine Kräfte nehmen stets ab und meine Leistungen ebenfalls.
Ich vertraue auf deine Güte und bete Dich an!
Du bist mein Gott, mein Vater in Jesus Christus meinem Heiland.

Amen.
Letzte Änderung amFreitag, 20 Juni 2014 20:38
Back to top